1. Höchstmöglicher Gang bei tiefer Drehzahl

Immer früh hoch schalten.

Vorausschauende, gleichmässige Fahrt
LW_Handschaltung.jpg

Eines der wichtigsten Geheimnisse einer sparsamen Fahrweise: Seien Sie stets so niedertourig wie möglich unterwegs!

Früh hoch, spät runter.

Bei jeweils 1500 Umdrehungen pro Minute schalten Sie hoch und fahren immer im höchstmöglichen Gang. Auch innerorts. Umgekehrt schalten Sie möglichst spät zurück. Beachten Sie generell auch die Schaltstrategie des Herstellers.

Starten können Sie übrigens ganz ohne Gas. So sparen Sie von Anfang an. Bleiben Sie maximal eine Wagenlänge im «Anfahrgang» und schalten dann sofort hoch. Wenn Sie beschleunigen, tun Sie dies mit fast Vollgas zwischen 1200 und 1500 U/min. Danach schalten Sie wiederum direkt in den höchstmöglichen Gang.

Zum Film

Muscheldiagramm_LW_d.jpg

Mit Vollgas bergauf, ohne Diesel bergab.

Auch bergauf gilt: Je höher der Gang, desto kleiner die Drehzahl, desto geringer der Verbrauch. Bergab senken Sie Ihren Verbrauch gar auf Null - Dank Schubabschaltung. So geht’s: Nehmen Sie den Fuss vom Fahrpedal. Fahren Sie nun im höchstmöglichen Gang, welcher das Tempo mit der verschleissfreien Dauerbremse und mit kurzen Bremskorrekturen stabil hält.

Teste deinen Fahrstil mit EcoDriver

App Store Google Play Microsoft Store