4

Die Klimaanlage verbraucht viel Treibstoff

Dachträger nach Gebrauch immer abmontieren Sparen mit Tempomat und Eco-Modus

Erst ab 18 °C kühlen und profitieren.

Wenn es heiss ist, ist eine Klimaanlage komfortabel. Und obendrein fährt man mit kühlem Kopf auch sicherer.

Ihre Klimaanlage benötigt aber viel Treibstoff, übrigens auch dann, wenn es draussen kühler ist als im Fahrzeug. Senken Sie also nicht unnötig die Temperatur, sondern lieber Ihren Verbrauch: Schalten Sie die Klimaanlage wenn immer möglich ab, sobald die Aussentemperatur unter 18 °C sinkt. So sparen Sie Geld und stossen weniger CO₂ aus. Ausnahme: an feuchtkalten Tagen die Klimaanlage nutzen, um die Luft zu entfeuchten und damit die Scheiben klar zu halten. Sicherheit geht vor.

Die Grundregel ist einfach: Verzichten Sie ganz auf Klimaautomatik und machen Sie unter 18 °C Aussentemperatur die Anlage aus. Bei entsprechenden niedrigen Temperaturen sollten Sie sie nur zum Entfeuchten der Frontscheibe nutzen. Mit diesen Massnahmen verringern Sie Ihren Treibstoffverbrauch um bis zu 5%.

Die Aussenluft wird mit Klimaanlage zuerst auf bis zu 3 °C abgekühlt. Das verbraucht etwa 5% Treibstoff. Erst dann wird die Luft wieder auf die gewünschte Innentemperatur aufgeheizt.

Auch im Sommer kühlen Kopf bewahren.

Falls Ihr Auto im Sommer überhitzt ist, lüften Sie es vor dem Start gut durch. Danach hilft es, zwei Minuten mit offenem Fenster zu fahren – ohne Klimaanlage, aber mit eingeschalteter Lüftung. Schalten Sie anschliessend die Klimaanlage ein, falls es zu heiss wird.

Bei 18 bis 25 °C sollten innerorts die normale Lüftung oder das Öffnen der Fenster reichen. Ausserorts können Sie bei diesen Temperaturen Lüftung und Klimaanlage nutzen.

Steigt das Thermometer auf über 25 °C, schliessen Sie die Fenster und schalten Sie die Klimaanlage ein, auch innerorts. Denn auch hier gilt: Sicherheit geht vor. Und dazu gehört ein kühler Kopf. Simulieren Sie aber keine Eiszeit. Halten Sie die Differenz zur Aussentemperatur möglichst gering. Ideal sind 23 °C im Kopfbereich.

Gut fahren, gesund bleiben.

Um Erkältungen zu vermeiden, sollten Sie die Luftdüsen über statt auf den Körper richten. Beachten Sie auch die Wartungsintervalle für die Klimaanlage. Damit sich keine Krankheitserreger ansammeln können, müssen die Filter regelmässig ausgewechselt werden.